Zum Inhalt


Ritterrüstung für meinen Sohn

Kleidung, Ausrüstung, Waffen für historische Darstellungen.

Moderatoren: Graveguard, Hadwin, Herimann, Ameise, Astaroth


Re: Ritterrüstung für meinen Sohn

Beitragvon ;=M=; » Donnerstag 28. Juni 2012, 13:09

Ich weiß noch dass ICH persönlich mit 12 Jahren noch nen Helm aus Pappe von nem Markt und Schild und Schwert aus Holz von Papa hatte dazu nen Zerschnittenen Kartoffelsack und ich war Happy....
Ohnehin ist 12 Jahre für die Historische Darstellung eines Ritters noch zu Jung, aber wer will mit 12 schon gerne Page sein...
Also wenn unbedingt Ritter kann ich da schweren Herzens nur zu einer Kostümierung raten
Nen Schwert aus Eisen find ich für nen 12 Jährigen auch nicht angebracht also rate ich definitiv zum Holzschwert,
was die Rüstung angeht, Platten oder Kettenrüstung belasten den Jungen auch mehr als er das im Wachsrum gebrauchen kann, das würde mehr kaputtmachen als es Freude macht...

und jetzt noch ein großes ABER:
Wenn der kleene wirklich Interesse am Historischen Mittelalter und an Reenactment hat, ich habe vor ner weile mal eine sehr gute Internetseite gefunden, da war der Sohn auch Mittelalterverrückt, und der Vater hat dann kurzerhand für sich selbst und seinen Sohn authentische Gewandungen genäht und Anschluss zu andern Reenactment, der Sohn natürlich als Page, nicht als Ritter und der Vater auch nur in einfacher Gewandung, aber da muss man halt die Abstriche machen, (sonst wie gesagt, schweren herzens -> kostüm )
Ich suche die Seite mal und hänge sie dann hier an, als Anregung...

Edit: hier sind die Beiden http://pax-vobiscum.de.to/
Bist du Voll, so lege dich nieder,
steh früh auf und volle dich wieder!
Benutzeravatar
;=M=;
Forumsmitglied
 
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 21:25
Wohnort: NRW


Re: Ritterrüstung für meinen Sohn

Beitragvon pablo1313 » Donnerstag 28. Juni 2012, 15:32

Hi,
Bei einem 12 Jahre alten Bursche würde ich auch auf jeden Fall von einer Kettenrüstung abraten, da das Gewicht, wie ;=M=; gesagt hat, die Wirbelsäule schädigen könnte. Auch von einem echten Schwert würde ich abraten.
Als Alternative zu
+Kettenhemd: Als ich 13 war, habe ich einen Lederharmisch zum Geburtstag bekommen und war überglücklich. Klar, es ist
kein Kettenhemd, sieht aber toll aus. (Hier der Link zu meinem alten Lerderh.: http://www.dein-larp-shop.de/de/rustzeu ... hwarz.html )
+ Schwert: ein LARP-Schwert ist kein Plastikschwert, sieht (relativ) gut aus und tut, anders als ein Holzschwert, bei einem
kleinen Kampf nicht (oder kaum) weh.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen

Pablo
pablo1313
Forumsmitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 17:28


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Reenactment-Ausstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast