Zum Inhalt


Spezialwerkzeug zum Vernieten

Alles zum Thema Kettenrüstungen...

Moderatoren: Graveguard, Hadwin, Herimann, Ameise, Astaroth


Spezialwerkzeug zum Vernieten

Beitragvon Soziopath » Montag 19. Juli 2004, 14:14

Ich weiß ja inzwischen, dass es Spezialwerkzeug zum Vernieten von Kettenringen gibt. Da stellt sich mir jetzt aber die Frage, wo man sowas herbekommt! Oder was für Wrkzeug man dafür zweckentfremden könnte ;)

Speziell eine Zange mit der man das Niet-Loch in den geplätteten Ring hinein bekommt wäre für mich von Interesse.

Kann mir da einer von Euch weiterhelfen?!

Meisi? Haldi? Herry? Irgendwer?!? :?

Greets,
Sozio
Hohepriester der
Bild - Sekte


Wie im Netz so auch real, die http://www.gelbenseiten.de stehen uns bei!!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
http://www.soziopath.net
Benutzeravatar
Soziopath
Forumsmitglied
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 17. Februar 2003, 12:16
Wohnort: Nähe Heidelberg / Mannheim / Darmstadt


Beitragvon Astaroth » Montag 19. Juli 2004, 14:20

Man kann irgendwo im Netz einen kompletten Satz dieser Werkzeuge bestellen, da ist dann alles dabei was man braucht. Meisi kann dir sicher auch sagen, wo man das findet :-)
"We're Watchmen! We can't just ... watch!"
Terry Pratchett, "Feet of Clay"

Meine kleine Fotogalerie: http://www.dieterhahn.com
Benutzeravatar
Astaroth
Watchman (Co-Admin)
 
Beiträge: 373
Registriert: Samstag 17. Januar 2004, 18:42
Wohnort: Eching


Beitragvon Ameise » Montag 19. Juli 2004, 14:48

Ja, ich habe den Link dank Kay wiedergefunden!

http://home.tiscali.be/klauwaer/malien/engels.html
da habe ich auch mein Set zum vernieten her. Die Anleitung finde ich sehr nett, wobei ein paar Sachen nicht ganz erklärt werden.

Das Set kostet inzwischen 230 ¤, ist abr (ACHTUNG!) nur bis einer Drahtstärke von 1.0 bis zu 1.3 mm geeignet. Und da sehe ich einen dicken Haken: Ich habe die Werkzeugspitzen für das Lochtool regelmäßig abgebrochen und musste sie rel. kompliziert nachbestellen. Wirklich ausgereift erscheint mir das Tool somit nicht, ich habe mit "Durchschlägern" aus dem Baumarkt experimentiert, und das sieht eigentlich ganz vielversprechend aus.
Einziges Problem: man muss die Spitzen kalt schleifen, also z.B. mit Wasser kühlen -> dauert lange!

Ansonsten habe ich probiert, HSS-Stahl in Rundstangen mit 3 mm Durchmesser zu bekommen: bin nicht rangekommen :-(
Gegen Überwachung.
Gegen Datenspeicherung.
Gegen Zenzur.
Gegen schwachsinnige Politiker.
Für Informationsfreiheit und Offenheit!

Informiere Dich jetzt auf Netzfreiheit.de!
Denn die Freiheit stirbt mit Sicherheit...
Benutzeravatar
Ameise
Site Admin (Foren-Camper)
 
Beiträge: 1884
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 19:09


Beitragvon SIR_ESME » Mittwoch 21. Juli 2004, 10:00

Moin!

Ich beschäftige mich schon ein paar Monate mit dem Herstellen von vernieteten Ringen, bin allerdings praktisch noch in der Phase des Wurmens, Scheidens und Abflachens der Ringe. Aber es geht voran.
Soweit ich weiß ist die o.g. Seite die einzige, wo man alle Werkzeuge auf ein Mal bekommt. Es gibt allerdings noch ein paar andere Seiten, die teilweise einzelne Tools vertreiben:

http://theringlord.com/cart/shopdisplay ... ther+Tools
http://www.dcwireworks.com/tools/tools.html

Dann gabs da noch eine französische Seite, deren URL ich aber nicht mehr bei der Hand habe.
Ansonsten mußt Du erst einmal wissen, ob Du runde oder dreieckige Nieten verwenden willst. Ja nachdem sehen nämlich die Zangen entsprechende anders aus.
Davon mal abgesehen würde ich jemandem mit etwas handwerklichem Geschick raten die Zangen selber herzustellen, da auch mir die bislang vorgestellen Modelle noch nicht ganz ausgereift erscheinen. Ansonsten gibts zu dem Thema so viel zu sagen, daß man unmöglich alles in einer Antwort erschlagen kann. Noch ein paar interessante Links:

http://groups.yahoo.com/group/rivetedma ... ssages/841
http://www.armourarchive.org/essays/rivet_revgeorge/
http://www.havenonline.com/moas/northst ... maille.htm
http://www.forth-armoury.com/
http://www.geocities.com/dabigbeefy/essay.html
http://www.arador.com/construction/index.html

Nach deren Studium sollten kaum noch Fragen offen bleiben.

Gruß
SIR_ESME
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2003, 13:05


Beitragvon Haldenberg » Freitag 23. Juli 2004, 22:57

hab irgendwo einen Link von einem, der das für Museen machte. werd mal vorschen und dann berichten wenn ich was weis.
Kettenhemd haben oder nicht haben ..... das ist hier die Frage :)
Benutzeravatar
Haldenberg
Forumsmitglied
 
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 4. März 2003, 11:49
Wohnort: Königsbrunn


Beitragvon Ameise » Montag 26. Juli 2004, 08:45

super, danke :-)
Gegen Überwachung.
Gegen Datenspeicherung.
Gegen Zenzur.
Gegen schwachsinnige Politiker.
Für Informationsfreiheit und Offenheit!

Informiere Dich jetzt auf Netzfreiheit.de!
Denn die Freiheit stirbt mit Sicherheit...
Benutzeravatar
Ameise
Site Admin (Foren-Camper)
 
Beiträge: 1884
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 19:09


Beitragvon SIR_ESME » Montag 26. Juli 2004, 10:06

Ich würde mal tippen, daß
www.erikdschmid.com
der gesuchte Link ist.

Da steht nur leider nicht so viel zu den Werkzeugen drin die er verwendet...
SIR_ESME
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2003, 13:05


Beitragvon unrealstriker » Montag 26. Juli 2004, 11:37

die HP gibts nich..... (bzw. der link funzt nich)
Wein, Weib und Gesang.....
Und das ganze ein Leben lang.....

Blut?
Benutzeravatar
unrealstriker
Forumsmitglied
 
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2003, 18:25
Wohnort: Aachen


Beitragvon SIR_ESME » Montag 26. Juli 2004, 17:21

Ja, die Seite ist gerade down...
SIR_ESME
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2003, 13:05


Beitragvon LOTKR » Samstag 2. Oktober 2004, 22:17

hallo,
so nen satz muss man gar nich kaufen, viel zu teuer.
wieder mein lieblings-link:
www.templer-boehl.de :wink:
außerdem: ich finde rundnieten viel besser als dreiecksnieten. alleinschon vom aussehen ;-)

greetz
LOTKR
LOTKR
Forumsmitglied
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 25. November 2003, 16:51
Wohnort: Kleinmachnow


Beitragvon Humpf » Dienstag 5. Oktober 2004, 18:23

Die seite ist Allgemein sehr informativ finde ich
Humpf
Forumsmitglied
 
Beiträge: 281
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 22:38
Wohnort: Mettmann


Zangenproblem

Beitragvon Tobias » Montag 23. April 2007, 20:57

Tach!

Ich bin gerade dabei mir das Werkzeug für ein vernietetes KH mit Dreiecksnieten zu basteln. Heute hab ich mich an das Loch in der Kneifzange (Knipex) gemacht aber nach zwei kaputten Bohrern und einanhalb Stunden fast ununterbrochenem Bohren war ich erst halb durch und ehrlich gesagt etwas angefressen.
Wisst ihr was ich da machen kann :?: Vielleicht einfach nochmal einanhalb Stunden bohren? Hatte schon weranders das gleiche Problem?
Weichglühen kann ich das ganze natürlich schlecht weil ich die nötige Härtung dann nicht mehr so hinbekomm.
Mein neues Feindbild heisst auf jeden Fall "Werkzeugstahl" :evil:
Tace et petere
Tobias
Gerade ins Forum gestolpert...
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 21. Juni 2006, 18:51
Wohnort: Passau


Beitragvon Mars » Montag 23. April 2007, 21:05

Ein Bohrer aus Hartmetall wäre hilfreich
aber keinen ausm Baumarkt ^^ ich hatte einen, der konnte nicht mal Glas bohren
Mars
Forumsmitglied
 
Beiträge: 68
Registriert: Sonntag 26. Februar 2006, 12:51
Wohnort: 71711 Murr


Beitragvon SIR_ESME » Donnerstag 10. Mai 2007, 14:44

Hallo!

"Werkzeug für ein vernietetes Kettenhemd" ist natürlich sehr allgemein. Wenn Du sagst welches Werkzeug es genau werden soll könnte ich Dir vielleicht helfen. Davon abgesehen gibt es eigentlich nur wenige Bauteile, die gehärtet sein müssen. Grundsätzlich sehe ich daher kein Problem beim Weichglühen.
Wenns trotzdem die gehärteten Zange sein soll kann man probieren mit einem sehr kleinen (Hartmetall) Bohrer oder einem Diamantschleifer ein Loch vorzubohren/schleifen und dann vergrößern.
Was man auf keinen Fall machen sollte ist mit dem Enddurchmesser gleich durchbohren zu wollen...aber das weißt Du vermutlich.
Kleine Hartmetallbohrer gibts teilweise recht günstig bei Ebay. Die diesen in der Industrie zum bohren von Leiterplatten, brechen aber sehr schnell wenn die Bohrmaschine nicht genau rund läuft. Beim Proxxon hat aber meist Glück.

Gruß
SIR_ESME
Forumsmitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2003, 13:05


Beitragvon Hordil Dungemor » Samstag 14. Februar 2009, 13:08

Hm!

Ich glaub ich werd nen befreundeten Werkzeugmacher mal solangsam anheuern mir nach der http://www.sir-esme.xail.net/TheTools.pdf Anleitung Werkzeug zu bauen um meinen 1,8mm verzinktes Eisen-Draht zu vernieten/bearbeiten..

Oder meint ihr es gäbe alternativen?
Sollte ich malwieder was übersehen während ich eines meiner Zwillingsmädchen auf dem Arm habe oder sie zum schlafen zu bewegen, bitte ich dies zu entschuldigen ^^
Benutzeravatar
Hordil Dungemor
Forumsmitglied
 
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 19. Januar 2007, 11:39
Wohnort: Diessenhofen/Schweiz

Nächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kettenrüstungen allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast